Dachbits
tiangong1

Experten behaupten das die Chinesische Raumstation Tiangong 1 bald auf die Erde fallen wird.


Chinesische Ingenieure haben letztes Jahr den Kontakt zu der Weltraumstation verloren, seit dem nährt sie sich allmählich der Erde.

Experten behaupten das sich der Fall der außer Kontrolle geratenen chinesischen Weltraumstation beschleunigt und dass der Aufprall auf die Erde bald bevorsteht.
Astrophysiker der Harvard Universität Jonathan McDowell behauptete gegenüber dem Guardian:

„Die Station fällt schnell, erwartet den aufschlag ende 2017 oder früh 2018“.

Die Tiangong 1 Weltraumstation wurde 2011 lanciert als eine der großen Hoffnungen der chinesischen Ambitionen im Weltraum und um sich als globale Supermacht zu behaupten. Die chinesische Weltraumbehörde nannte die Station „Himmlischer Palast“.

Während die Station noch aktiv betrieben wurde, wurden eine Reihe von Missionen durchgefügt unter anderem auch mit Astronauten.

Die chinesische Weltraumagentur CNSA verkündete letztes Jahr das sie die Kontrolle über die Station verloren haben und das diese Richtung Erde fällt. Dies machte ein ende allen Spekulationen über das seltsame Verhalten der letzten Monate auf welches Experten hingewiesen haben.

Viele haben seit dem Ihre Besorgnis ausgesprochen das menschen auf der Erde verletzt werden könnten.

McDowell sagte dazu:

„Es ist sehr unwahrscheinlich das die Station irgendjemanden verletzen wird oder das der Aufschlag überhaupt von jemanden gesehen wird weil diese sehr wahrscheinlich im Ozean unter gehen wird.
Es ist aber dennoch möglich das der Aufschlag in der nähe von menschen stattfindet.

Es ist sehr schwer vorauszuahnen wo der Fall sein wird weil die Ingenieure die Kontrolle verloren haben. Selbste eine leichter Windstoß könnte dafür sorgen dass die Station von einen Kontinent zum nächsten gestoßen wird.

Sehr viel von der Station wird bei dem Wiedereintritt verbrennen es wird aber auch bis zu 100 KG schwere teile geben die ihren weg bis zur Erde finden werden.“

In der Vergangenheit sind fälle dokumentiert bei denen Weltraummüll in der nähe von menschen gelandet ist. Es gab auch Berichte über verletzte.

Ahmet Arnautovic

Ahmet wohnt in Wels (Österreich) und ist Mitbetreiber und Author von Dachbits. Er erstellt und verwaltet Webseiten seit 2002. Wenn er nicht gerade im Code wühlt kann man ihn beim spielen an der Dreamcast finden.

Folge uns

Möchtest du immer auf Stand sein? Folge uns auf deinem Lieblings Sozialem Netzwerk.

Am häufigsten Kommentiert

Erhalte Neuigkeiten direkt per Mail

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte Neuigkeiten direkt per Mail. Wir verschicken nichts anderes und ganz sicher kein SPAM.
Name
E-Mail Adresse
Deine e-Mail Adresse ist beuiuns ganz sicher und wird nicht weiter geteilt.